Sony Österreich folgen

Milan Design Week: Eintauchen in die Zukunft der künstlichen Intelligenz

Pressemitteilung   •   Apr 09, 2019 09:00 CEST

Sony veranschaulicht auf der Mailänder Designwoche, wie Roboter das Leben jedes einzelnen und die Gesellschaft bereichern können.

Wien, 9. April 2019. Seit dem weltweit ersten Entertainment Roboter AIBO im Jahr 1999 hat Sony sein Know-how und sein Verständnis über künstliche Intelligenz (KI) und Robotik kontinuierlich weiterentwickelt. Im Rahmen der Milan Design Week präsentiert Sony nun seine Visionen zu unserer Zukunft. Die Ausstellung „Affinity in Autonomy“ visualisiert die künftige Beziehung zwischen Mensch und Roboter, beleuchtet dabei Emotionen und Verhaltensweisen und gibt einen Einblick, wie Menschen und Roboter in der Zukunft interagieren, koexistieren und sich gegenseitig beeinflussen können. 

Besucher haben die Möglichkeit, die Interaktion von Mensch und Robotik in fünf unterschiedlichen „sensorischen Zonen" zu erleben:

1. Erwachen: Die erste Zone erhöht die sensorische Wahrnehmung. Besucher erleben eine durch Licht und Ton verkörperte, neue Art von Intelligenz und erhalten einen Einblick,wie sie in Zukunft auf unerwartete Weise mit Robotern interagieren können.

2. Autonom: Dieser Raum erforscht die Eigenständigkeit und den freien Willen der Robotik.Besucher werden beim Betreten von einem Pendel in der Raummitte erkannt und dazu angeregt, mit dem autonomen Wesen zu interagieren.

3. Einklang: Die Besucher bewegen sich in einer Zone, die von "Sphären" bewohnt wird, wobei jede Sphäre über eine eigene Persönlichkeit verfügt. Sie treten mit den anwesenden Menschen in Verbindung und kooperieren und handeln in Übereinstimmung mit ihnen. Durch die unvorhersehbaren Bewegungen dieser Roboter kann es zur Bildung von Gemeinschaften kommen.

4. Verbundenheit: Durch die ständige Interaktion mit Menschen werden sich Roboter sowohl intellektuell als auch emotional weiterentwickeln. Dies wird im vierten Raum erlebbar. Besucher bekommen einen Einblick in eine Zukunft, in der Robotik lebendig wird und Menschen und Roboter in einer symbiotischen Beziehung miteinander leben.

5. Vereinigung. Robotik wird in den kommenden Jahren eine integrale Rolle in unserem Leben, in der Gesellschaft und in der Infrastruktur spielen. Im letzten Teil der Ausstellung werden die Besucher nach ihren eigenen Gedanken über die Zukunft des Zusammenlebens und der Autonomie befragt.

Yutaka Hasegawa, Leiter des Creative Centers von Sony, kommentiert: " 'Affinity in Autonomy' zeigt die Enwicklung der Beziehung zwischen Mensch und Technologie und gibt einen Einblick in die Zukunft von künstlicher Intelligenz und Robotik. Seit seiner Gründung im Jahr 1961 ist Sony führend in den Bereichen Design und Innovation. Wir folgen nach wie vor den Grundsätzen der Unternehmensgründer: ‚Tue, was noch nie zuvor getan wurde‘ und ‚sei immer einen Schritt voraus‘.“

Veranstaltungsinformationen:

Titel: 'Affinity in Autonomy'

Ort:Spazio Zegna, Via Savona, 56/A, Mailand, Italien

Termine: 9. – 14. April 2019

Weitere Details finden Sie auf sony.net/AiA/, oder auf Instagram www.instagram.com/sonydesign_official/

Video: https://youtu.be/ARO5ou_EA4c

Die wichtigsten Technologien der Ausstellung:

Sonys führende Bildsensortechnologien finden sich in den Exponaten der "Affinity in Autonomy" wieder. Stereokameras mit hintergrundbeleuchtetem Time-of-Flight-Bildsensor und CMOS-Bildsensor für Sensorik-Anwendungen mit Global Shutter ermöglichen neue interaktive Erlebnisse durch die Wahrnehmungsbedingungen um Mensch und Robotik.

- Hintergrundbeleuchteter Time-of-Flight image sensor

Bei der Time-of-Flight-Technologie wird der Abstand zu einem Objekt durch die Zeit gemessen, die das Licht einer Lichtquelle benötigt, um das Objekt zu erreichen und zum Sensor zurückreflektiert zu werden. Die Time-of-Flight-Bildsensoren erfassen Abstandsinformationen für jedes Pixel, was zu hochpräzisen Tiefenkarten führt. Der neue Sensor, der eine hintergrundbeleuchtete CMOS-Bildsensorarchitektur verwendet, ermöglicht eine genauere Erkennung des reflektierten Lichts aufgrund der verbesserten Sensorempfindlichkeit.

-CMOS-Bildsensor für Sensorik-Anwendungen mit Global-Shutter-Funktion (IMX418)

Das neue System baut auf den Vorteilen des CMOS-Bildsensors von Sony auf, welcher mit einer Global-Shutter-Funktion ohne Brennweitenverzerrung ist und einen geringeren Stromverbrauch hat. Dieses Produkt verfügt über einen Blickwinkel von 1:1, der aufgrund der Neigung des Geräts den Verlust von Bildinformationen unabhängig davon minimiert, ob die Kamera vorne, hinten, oben, unten, links oder rechts von einem HMD-, Drohnen- oder autonomen Roboter montiert ist.

Über das Sony Creative Center

Sony ist seit jeher ein Vorreiter auf dem Gebiet des Designs und gründete 1961 als eines der ersten Unternehmen ein eigenes Kreativstudio. Seitdem hat sich Sony Design einen Namen als führendes und preisgekröntes globales Designteam erarbeitet. Mit einem stetig wachsenden Geschäftsportfolio in neuen Bereichen wie Medizin, Finanzen, Bildung und Unterhaltung, ist der Wirkungsbereich des Sony Creative Center heute über das reine Produktdesign hinausgewachsen. Im Rahmen des ‘Perceptual Experience Project’ streben die Designer danach, durch Design und Technologie Veränderungen in der Wahrnehmung anzuregen. Mehr Informationen zu Sony Design finden sie auf: www.sony.net/design

Definitionen

“KI”, oder “Künstliche Intelligenz”, werden jene Funktionen oder Technologien bezeichnet, welche Informationsverarbeitungen zu unterschiedlichen Zwecken durchführen, sich dabei durch maschinelles Lernen auf der Grundlage von Daten oder durch Regeln der Wissenschaft, auszeichnen und von Menschen so als intelligent wahrgenommen werden.

Über die Sony Corporation

Die Sony Corporation ist ein führender Hersteller von Produkten für Verbraucher und professionelle Anwender in den Bereichen Audio, Video, Foto, Spiele, Kommunikation, Schlüsselkomponenten und Informationstechnologie. Mit seinen Geschäftsfeldern Musik, Film, Computer-Entertainment und Online ist Sony einzigartig aufgestellt, um als weltweit führender Elektronik- und Entertainment-Konzern zu agieren. Im Geschäftsjahr 2017 (Ende: 31. März 2018) verzeichnete Sony einen konsolidierten Jahresumsatz von rund 77 Milliarden US-Dollar. http://www.sony.net/