Sony Österreich folgen

Bekanntgabe der ersten Shortlist der Sony World Photography Awards 2021: Studenten- und Jugendwettbewerb

Pressemitteilung   •   Jan 26, 2021 00:01 CET

© Yanan Li (University of Technology, China Mainland), Student, Sony World Photography Awards 2021

Wien, 26. Jänner 2021. Heute veröffentlichte die World Photography Organisation die Details zu den Kandidaten der Shortlist des Studenten- und Jugendwettbewerbs. Die Gewinner der beiden Wettbewerbe – der „Student Photographer of the Year“ und der „Youth Photographer of the Year“ – werden am 15. April 2021 über die Online- und Videoplattformen der World Photography Organisation bekannt gegeben.


Shortlist des Studentenwettbewerbs

Die Shortlist des Studentenwettbewerbs umfasst die Arbeiten von zehn Studenten an führenden Hochschulen aus aller Welt. Diese hatten die Aufgabe, eine Serie mit fünf bis zehn Bildern zu zwei verschiedenen Themen zu gestalten. Beim ersten Thema, „Building a Better Future“ (Eine bessere Zukunft gestalten), waren die Studenten aufgefordert, Geschichten von Menschen zu erzählen, die sich angesichts des herausfordernden Jahres 2020 für eine bessere Zukunft einsetzten. Besondere Leistungen von Einzelpersonen und Organisationen aus aller Welt standen hier im Zentrum der Motive:

Das Thema Umweltschutz wurde in gleich mehreren Projekten behandelt: „Border“ (Grenze) von Matías Alejandro Acuña (Argentinien, Motivarte) dokumentiert die Arbeit von Parkrangern im argentinischen Naturschutzgebiet Punta Bermeja, während die Schwarzweiß-Serie „Bàt-ti-to“ von Irene Facoetti (Italien, Cfp Bauer) Röntgenbilder und medizinische Daten verletzter Vögel zusammenstellt, die im Rehabilitationszentrum CRAS WWF Valpredina behandelt wurden. Tayla Nebesky (USA, University of the West of England) schildert in „Home“ (Zuhause) die Bemühungen ihrer Eltern, die auf ihrer Ranch in Kalifornien zu Selbstversorgern werden möchten. „Faces: Building a Better Future“ (Gesichter: Eine bessere Zukunft gestalten) von Matias Garcia Paez (Ecuador, Ravensbourne University London) zeigt Innenansichten aus dem Haus des Architekten David Vasconez, der sich auf nachhaltiges Bauen spezialisiert hat, sowie darüber hinaus Porträts von Bauarbeitern, die dort arbeiten.

Weitere Serien sind gesellschaftlichem und politischem Aktivismus gewidmet. So präsentiert etwa Coenraad Heinz Torlage (Südafrika, Stellenbosch Academy of Design and Photography) in „My Local Leaders“ (Lokale Leader) Porträts von Philanthropen, deren vielfältiges Engagement bedeutenden Einfluss auf die ländliche Region um Dundee in Kwazulu-Natal hatte. „Engelhande“ (Angel Hands) von Claudia Mauderer (Südafrika, Stellenbosch Academy of Design and Photography) beleuchtet die Arbeit von Sprouting Minds, einer gemeinnützigen Organisation in der Region Fisantekraal, die Schulkinder mit Mahlzeiten versorgt und durch Vorträge und Anbauinitiativen über die Nachhaltigkeit von Lebensmitteln aufklärt. „Hope in Nepal, with support from The Leprosy Mission“ (Hoffnung in Nepal, mit Unterstützung der Lepra-Mission) von Hannah Davey (Neuseeland, Elam School of Fine Arts) dokumentiert das Engagement der Vereinigung Lepra-Mission (TLM) im Dorf Tikabhairab, die das dortige Krankenhaus Anandaban sowie lokale, in der Gemeindearbeit tätige Gruppen finanziert.

Gosha Bergal (Russische Föderation, Rodchenko Art School) zeigt Bilder von Kundgebungen für faire Wahlen zum Regionalparlament in Moskau, während Thomas Hengge (USA, New York University) die Black Lives Matter-Demonstrationen in New York City nach dem Tod von George Floyd festgehalten hat. Der Erhalt von Kulturgütern steht im Mittelpunkt der Serie „Inheritor“ (Erbe) von Yanan Li (China, University of Science and Technology of China). Die Bildreihe fängt den Geist der traditionellen chinesischen Oper ein, die darum kämpft, im Zeitalter von Technologie und neuen Medien ihre Relevanz zu behalten.


So geht es weiter im Studentenwettbewerb

Die zehn Studenten haben aktuell die zweite Runde des Wettbewerbs erreicht. Jeder von ihnen erhält eine digitale Fotoausrüstung von Sony, für die Produktion einer Bildserie zum zweiten Briefingthema „Our Time“ (Unsere Zeit). Dabei sollen die Studenten der Frage nachgehen, wie sie und ihre Zeitgenossen die Welt sehen und gerne verändern würden. Der „Student Photographer of the Year“ wird am 15. April 2021 vorgestellt und gewinnt eine digitale Fotoausrüstung von Sony im Wert von 30.000 Euro für seine Lehreinrichtung.

Jurorin für die diesjährige Studenten-Shortlist ist Kate Simpson, Assistant Editor, Aesthetica Magazine.


Shortlist des Jugendwettbewerbs

In die Vorauswahl des Jugendwettbewerbs kamen die Sieger der sechs Monatswettbewerbe, die zwischen Juli und Dezember 2020 stattfanden, jeder mit einem anderen Thema.

In dem Bild von Pubarun Basu (Indien, 19 Jahre, Komposition & Design, Juli 2020) werden die Schatten paralleler Gitterstäbe auf die Vorhänge im Haus des Fotografen projiziert, wodurch die Illusion eines Käfigs entsteht. Hinter den Vorhängen versuchen zwei Hände auszubrechen und vermitteln dadurch das Gefühl von Gefangenschaft – ein Gefühl, das vielen Menschen weltweit im vergangenen Jahr bekannt war. Das Schwarzweiß-Porträt von Tianyang Wang (Festlandchina, 18 Jahre, Kultur, August 2020) zeigt einen tibetischen Mann in seinem Haus. Emil Holthausen (Deutschland, 18 Jahre, Natur und Tierwelt, September 2020) beeindruckt mit der Aufnahme eines im Schnee sitzenden Fuchses, während Ram Kaushalyan (Indien, 18 Jahre, Straßenszenen, Oktober 2020) mit seinem Bild eines kleinen Jungen die Lebendigkeit und Energie des örtlichen Straßenfestes einfängt, bei dem die Aufnahme entstand. Connor Lothians (UK, 18 Jahre, Menschen, November 2020) abstraktes Foto eines Models, das in einem Studio posiert, ist das Resultat seiner Experimente mit Farben und Bewegung. Zak Elley (UK, 19 Jahre, Die Welt aus deiner Perspektive, Dezember 2020) hat für sein Bild mit der Visagistin Rebecca Ross zusammengearbeitet und zeigt sein Model mit einem geschminkten Gesicht in den Farben des TikTok-Logos. Das Porträt kommentiert die immense Popularität dieser Plattform und die Gefahren, die mit sozialen Medien verbunden sind.


Der „Youth Photographer of the Year“ wird von einer Jury ausgewählt, die von Gastón Deleau, Direktor, FOLA, Buenos Aires, Argentinien, geleitet wird. Die Gewinnerin bzw. der Gewinner erhält eine digitale Fotoausrüstung von Sony, mit der die kreativen Visionen weiterverfolgt werden können.

_______________________________________________________________________


Aufgrund der neuesten Richtlinien der britischen Regierung, hat die World Photography Organisation gemeinsam mit Sony beschlossen, die im Londoner Somerset House geplante Ausstellung der Sony World Photography Awards 2021 vom 16. April bis 3. Mai 2021 abzusagen.

Auch die Preisverleihung in London wird nicht wie geplant stattfinden und die Gesamtsieger der diesjährigen Wettbewerbe werden am 15. April über die Online- und Videoplattformen der World Photography Organisation bekannt gegeben.


Virtuelle Ausstellung der Sony World Photography Awards 2020

Durch die pandemiebedingten Einschränkungen der letzten Monate, konnte die Ausstellung der Sony World Photography Awards 2020 nicht wie geplant im Willy-Brandt-Haus in Berlin gezeigt werden. Die ausdrucksstarken Werke des Wettbewerbs sind für alle Interessierten noch bis zum 31. März 2021 in einer umfangreichen digitalen Bilderwelt unter folgendem Link einsehbar:

Hier finden Sie den Link zur Bildergalerie.


Das ist die Shortlist Studentenwettbewerb 2021

  • Gosha Bergal, Russische Föderation (Rodchenko Art School)
  • Coenraad Heinz Torlage, Südafrika (Stellenbosch Academy of Design and Photography)
  • Claudia Mauderer, Südafrika (Stellenbosch Academy of Design and Photography)
  • Yanan Li, China (University of Science and Technology of China)
  • Matías Alejandro Acuña, Argentinien (Motivarte)
  • Thomas Hengge, USA (New York University)
  • Irene Facoetti, Italien (Cfp Bauer)
  • Tayla Nebesky, USA (University of the West of England)
  • Hannah Davey, Neuseeland (Elam School of Fine Arts)
  • Matias Garcia Paez, Ecuador (Ravensbourne University London)


Shortlist Jugendwettbewerb 2021

  • Komposition & Design: Pubarun Basu, Indien
  • Kultur: Tianyang Wang, China
  • Natur- und Tierwelt: Emil Holthausen, Deutschland
  • Straßenszenen: Ram Kaushalyan, Indien
  • Menschen: Connor Lothian, UK
  • Die Welt aus deiner Perspektive: Zak Elley, UK


Hinweis für Redakteure:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Inbal Mizrahi press@worldphoto.org / +44 (0) 7393 023508

Alle Bilder der Shortlist-Kandidaten können unter www.worldphoto.org/press zur kostenfreien Veröffentlichung heruntergeladen werden.

____________________________________________________________________________


Über die Sony World Photography Awards

Die von der World Photography Organisation (WPO) veranstalteten und international anerkannten Sony World Photography Awards sind eine der wichtigsten Veranstaltungen im weltweiten Fotokalender. Im nunmehr 14. Jahr ihres Bestehens sind die frei zu vergebenden Awards eine globale Stimme für die Fotografie und bieten einen wichtigen Einblick in die zeitgenössische Fotografie von heute. Sowohl etablierten als auch aufstrebenden Künstlern bieten die Awards erstklassige Möglichkeiten zur Präsentation ihrer Werke. Darüber hinaus werden mit den Outstanding Contribution to Photography Awards die weltweit einflussreichsten Künstler, die in diesem Medium arbeiten, ausgezeichnet; zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem Martin Parr, William Eggleston und Nadav Kander.


Über die World Photography Organisation

Die World Photography Organisation ist eine Drehscheibe für globale Initiativen im Bereich Fotografie. Mit ihrer Arbeit in über 180 Ländern, hat sich die Organisation zum Ziel gesetzt, die Fotografie stärker ins Gespräch zu bringen. Dabei erhöht sie das Bewusstsein und die Wertschätzung für diese Kunstform und feiert die Werke der Fotografen. Die World Photography Organisation führt verschiedene Programme und Veranstaltungen durch, die sich über das ganze Jahr erstrecken. Zum WPO-Portfolio zählen die Sony World Photography Awards, einer der größten Fotowettbewerbe der Welt, sowie die internationale Fotokunst Messe PHOTOFAIRS. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.worldphoto.org.

Über die Sony Corporation

Die Sony Corporation ist eine kreatives Entertainment-Unternehmen mit einem festen technologischen Fundament. Von Spielen und Netzwerk-Services über Musik, Fotos, Filmen, Elektronikprodukten, Bildsensoren bis zu Finanzdienstleistungen – das Ziel von Sony ist, die Welt durch die Kraft von Kreativität und Technologie mit Emotionen zu füllen. Weitere Informationen unter: https://www.sony.net/

Angehängte Dateien

PDF-Dokument