Sony Österreich folgen

13 fantastische Bilder gewinnen in den offenen Kategorien und im Jugendwettbewerb des größten Fotowettbewerbs der Welt – den Sony World Photography Awards 2016

Pressemitteilung   •   Mär 29, 2016 01:01 CEST

Aus der Rekordzahl von über 230.000 Einreichungen kürte die Jury die zehn Gewinner der offenen Kategorien. Sie haben nun die Chance auf den Titel „Open Photographer of the Year“ und 5.000 US-Dollar Preisgeld. Der Gesamtsieger wird am 21. April in London bekannt gegeben. Neben den offenen Kategorien hat die Jury auch bereits jetzt die drei Gewinner des Jugendwettbewerbs ermittelt.

Die diesjährigen Sieger der offenen Kategorien und des Jugendwettbewerbs des größten Fotowettbewerbs der Welt –den Sony World Photography Awards –stehen seit heute fest.

Für die drei Wettbewerbe im Rahmen der Awards – Profi-Wettbewerb, Offener und Jugendwettbewerb – haben Fotografen aus 186 Ländern insgesamt 230.103 Fotos eingesandt. Eine Fachjury unter der Leitung von Jael Marschner, ehemalige Fotoredakteurin bei „Time Out London“ / „Sunday Times Travel“, prämierte in den unterschiedlichen offenen Kategorien die zehn besten Einzelbilder. Für den Offenen Wettbewerb können sich Fotografen jedes Niveaus bewerben, in den drei Jugendkategorien junge Fotografen im Alter von zwölf bis 19 Jahren. Die Gewinner stammen aus allen Teilen der Welt, und die jüngste Siegerin ist erst zwölf Jahre alt.

Die Gewinner sind:

Offener Wettbewerb

  • Architektur - Filip Wolak, Polen
  • Kunst und Kultur - Swee Choo Oh, Malaysia
  • Bearbeitete Fotos - Pedro Díaz Molins, Spanien
  • Low Light - Kei Nomiyama, Japan
  • Natur & wilde Tiere - Michaela Šmídová, Tschechien
  • Panorama - Markus van Hauten, Deutschland
  • Menschen - Alexandre Meneghini, Brasilien
  • Lächeln - Alex Ingle, Schottland
  • Im Bruchteil von Sekunden - Chaiyot Chanyam, Thailand
  • Reisen - Andrej Tarfila, Slowenien

Jugendwettbewerb

  • Kultur - Sepehr Jamshidi Fard, Iran (17 Jahre)
  • Umwelt - Anais Stupka, Italien (12 Jahre)
  • Porträt - Sam Delaware, USA (18 Jahre)

Jeder Kategorie-Gewinner erhält eine brandneue Fotoausrüstung von Sony. Die Fotos der Gewinner werden bei der Ausstellung zu den Sony World Photography Awards 2016 gezeigt, die vom 22. April bis 8. Mai im Somerset House in London stattfindet. Zudem werden sie in der Ausgabe 2016 des Begleitbands zu den Sony World Photography
Awards veröffentlicht.

Die Gewinner haben jetzt die Chance auf den Gesamtsieg und den Titel „Open Photographer of the Year“ beziehungsweise „Youth Photographer of the Year“. Die Gesamtsieger werden bei der Preisgala der Sony World Photography Awards in London am 21. April bekannt gegeben und nach London eingeflogen, um ihren Preis entgegenzunehmen. Die Gewinner in den Profi-Kategorien werden ebenfalls am 21. April präsentiert, zusammen mit dem Gesamtsieger im Profi-Wettbewerb, dem „Professional Photographer of the Year“.

Die Vorsitzende der Jury für den Offenen Wettbewerb, Jael Marschner, sagt zur Bekanntgabe der Gewinner: „Fotografieren setzt ein zweifaches Talent voraus. Es verbindet konzeptionelle Kunst mit technischen Fertigkeiten, und die technologische Entwicklung, die immer weiter fortschreitet, macht die Fotografie jedem zugänglich. Als Juryvorsitzende beim Offenen Wettbewerb hatte ich das Vergnügen, an der Auswahl eines breiten Spektrums von Fotos mitzuwirken, und das Privileg, tagelang schöne Bilder aus aller Welt ansehen zu dürfen. Die Vielzahl der Kategorien im Offenen Wettbewerb lässt eine denkbar breite Palette an Motiven zu und bringt die unterschiedlichsten fotografischen Stile und Techniken hervor. Das machte meine Aufgabe zu einem echten Vergnügen. Die Qualität der Fotos war enorm, und es fiel mir schwerer als je zuvor, meine Favoriten auszuwählen. Solch bemerkenswerte Bilder miteinander zu vergleichen und zu bewerten war eine wunderbare, aber nahezu unmögliche Aufgabe. Hoffentlich werden alle von den Arbeiten der Sieger genauso begeistert sein wie ich.”

Scott Gray, CEO der World Photography Organisation, fügt hinzu: „Bei den Sony World Photography Awards dreht sich alles darum, Fotografen voranzubringen und zu unterstützen. Nirgends wird das deutlicher als beim Offenen und beim Jugendwettbewerb, wo der Schwerpunkt jeweils darauf liegt, herausragende Amateurfotografen und Fotoenthusiasten zu finden und zu fördern.“

  • Für die Verwendung auf Social Media Plattformen bitten wir um Angabe von #SWPA und Tag @WorldPhotoOrg.

Presseanfragen richten Sie bitte an:

Jill Cotton, Senior Press Manager World Photography Organisation

Kristine Bjørge, PR Manager World Photography Organisation

Tel: +44 (0) 20 7886 3043

Mail: press@worldphoto.org


Hinweise für die Redakteure

  • Für die Sony World Photography Awards 2016 wurden insgesamt 230.103 Bilder eingereicht: 127.098 für den Profi-Wettbewerb, 95.541 für den Offenen Wettbewerb und 7.464 für den Jugendwettbewerb
  • Bei den Awards 2015 gingen 173.444 Bilder ein
  • Seit Beginn des Wettbewerbs sind insgesamt 1.097.012 Bilder eingereicht worden
  • Kommende Bekanntmachungen der Sony World Photography Awards:
    • 21. April – Bekanntgabe der Professional/Open/Student/Youth Photographers of the Year und der Sieger in den Profi-Kategorien
  • Jury 2016
    • Die Einsendungen für den Profi-Wettbewerb der Sony World Photography Awards werden jedes Jahr von der Ehrenjury bewertet
    • Zur Beurteilung der Beiträge für den Offenen und Jugendwettbewerb sowie die National Awards und den Student Focus Wettbewerb treten gesonderte Jurys aus Branchenfachleuten zusammen
    • Profi-Wettbewerb
      • Kunst-Kategorien (Architektur, Schnappschuss, Konzept, Landschaft, Porträt, Inszeniert und Stillleben)
        • Sue Steward (Vorsitz), Autorin und Fotografie-Kuratorin (UK)
        • Karen Knorr, Fotografin und Professorin an der „University for the Creative Arts“ (USA/UK)
        • Jean Jacques Naudet, Chefredakteur, „L’Oeil de la Photographie“ (Frankreich)
        • Mariko Takeuchi, Fotokritikerin, Kuratorin und außerordentliche Professorin an der „Kyoto University of Art and Design“ (Japan)
      • Dokumentar-Kategorien (Kampagne, Zeitgeschehen, Zeitgenössische Themen, Alltagsleben, Umwelt, Menschen und Sport)
        • Dominique Green (Vorsitz), Consultant (UK)
        • Emma Lynch, Bildredakteurin, „BBC Global News Website“ (UK)
        • Julien Jourdes, Co-Founder & COO, „Blink.la“ (USA)
        • Fiona Rogers, Global Business Development Manager, “Magnum Photos” (UK)
    • Offener Wettbewerb
      • Jael Marschner (Vorsitz), Bildredakteur „Time Out“ und „Sunday Times Travel Magazine“ (UK)

Über die World Photography Organisation

Die World Photography Organisation ist ein Ort, an dem die Fotografie gefeiert und die Kunst des Fotografen anerkannt wird. Die WPO fördert die professionelle, Amateur- und studentische Fotografie und bietet der Fotoindustrie eine globale Plattform, mit der sie nicht nur das Gespräch über die Fotografie fördern, sondern auch das Bewusstsein und die Wertschätzung für diese Kunstform stärken will. Die World Photography Organisation ist Gastgeber eines ganzjährigen Portfolios von Branchen-Events und öffentlichen Veranstaltungen einschließlich der Sony World Photography Awards, des weltgrößten Fotowettbewerbs sowie seiner begleitenden globalen Ausstellung, des World Photography Organisation Student Focus Programms für die Inspiration und Zusammenarbeit mit der nächsten Generation von Fotografen, der „Photo Shanghai“, der ersten internationalen Messe für Fotokunst im asiatisch-pazifischen Raum, und der „Photo San Francisco", einer neuen internationalen Messe für zeitgenössische Fotografie in den USA. Weitere Informationen gibt es unter www.worldphoto.org

Über das Somerset House

Das Somerset House ist ein einzigartiger Teil der Londoner Kulturszene: ein historisches Gebäude, in dem sich spannende, originelle Kunst entfaltet. Seit seinen Anfängen im 18. Jahrhundert war das Somerset House stets ein Ort der Debatten und Diskussionen – ein intellektuelles Kraftzentrum der Nation. Heute ist das Somerset House eine bedeutende Londoner Kulturdestination, in der die Besucher ein breites Spektrum an künstlerischen Aktivitäten erleben, Künstlern, Designern und Machern begegnen und Teil eines grossen kreativen Forums sein können. Das Somerset House bietet den Besuchern ein entspanntes, einladendes, anregendes Ambiente und Kulturschaffenden sowie Kreativen einen inspirierenden Arbeitsplatz. Seit seiner Eröffnung im Jahr 2000 hat das Somerset House ein spannendes Freiluft-Programm für die Öffentlichkeit aufgebaut. Dazu gehören eine Eisbahn, Konzerte, eine Open-Air-Filmsaison und ein vielfältiges Spektrum temporärer Ausstellungen, die sich auf die zeitgenössische Kultur konzentrieren und mit einem umfangreichen Fortbildungsprogramm verbunden sind.

Mittlerweile ist das Somerset House Heimat der vermutlich grössten Community kreativer Organisationen in London, zu der die „Courtauld Gallery“ und das „Courtauld Institute of Art“, das „King’s College London Cultural Institute“ sowie mehr als 100 weitere Kreativunternehmen zählen. Das Somerset House verzeichnet derzeit rund 2,5 Millionen Besucher pro Jahr.

Über die Sony Corporation

Die Sony Corporation ist ein führender Hersteller von Produkten für Verbraucher und professionelle Anwender und deckt die Bereiche Audio, Video, Spiele, Kommunikation, Schlüsselkomponenten und Informationstechnologie ab. Mit seinen Geschäftsbereichen Musik, Film, Computer-Entertainment und Online ist Sony einzigartig aufgestellt, um als weltweit führender Elektronik- und Entertainmentkonzern zu agieren. Im Geschäftsjahr mit Ende 31. März 2015 verzeichnete Sony einen konsolidierten Jahresumsatz von ca. 68 Milliarden US-Dollar. Sony Global Website: http://www.sony.net/

Angehängte Dateien

PDF-Dokument