Sony Österreich folgen

Österreichischer Fotograf Julian Walkner sichert sich den „Austrian National Award“ Titel bei den Sony World Photography Awards 2017

Pressemitteilung   •   Mär 28, 2017 01:01 CEST

Der weltweit größte Wettbewerb für Fotografie kürt heute Julian Walkner als Gewinner des „Austrian National Award“. Insgesamt wurden für den Wettbewerb 2017 mehr als 227.000 Bilder aus 183 Ländern eingereicht. Sein Siegerfoto ging als bestes Einzelfoto eines österreichischen Fotografen hervor und wird vom 21. April bis 07. Mai 2017 bei der Ausstellung zu den Sony World Photography Awards im Somerset House in London zu sehen sein.

Wien, 28. März 2017. Der österreichische Fotograf Julian Walkner sicherte sich mit dem Bild „No Friends on Powder Days“ den ersten Platz beim österreichischen National Award, einem globalen Programm im Rahmen der Sony World Photography Awards 2017, das die besten Einzelfotografen aus mehr als 60 Ländern sucht.

Der in Salzburg aufgewachsene Julian Walkner entwickelte im Laufe der Zeit ein großes Interesse für Bergfotografie. Nach seiner Übersiedlung nach Innsbruck im Jahr 2008 baute er sich ein Netzwerk aus professionellen Skifahrern und Snowboardern auf, um Wintersport und Landschaftsfotografie zu verbinden. Seine Fotos vereinen die Bewegung des „Freeridens“ mit qualitativ hochwertigen Landschaftsportraits. Als Hauptpreis für seine Aufnahme erhält er eine Alpha 7 II Systemkamera von Sony samt Objektiv und kann sich über eine Reise nach London zur Preiszeremonie im April freuen.

Zudem wird sein Bild im Rahmen der Sony World Photography Awards & Martin Parr – 2017 Ausstellung im Somerset House in London ausgestellt. Diese öffnet am 21. April, dem Tag nachdem die Gesamtgewinner verkündet wurden, und läuft bis zum 7. Mai 2017.

Über seinen Erfolg sagt Walkner: „Ich kann es kaum fassen, dass ich diese Auszeichnung bekomme. Es ist eine Ehre für mich, mein Foto der Welt zeigen zu dürfen. Vielen Dank an die Juroren, die Mountain Unicorns und die GOT iT! Crew, ohne die das alles nicht möglich wäre.“

Austrian National Award

Der National Award Wettbewerb der Sony World Photography Awards ist ein globales Programm, dass offen ist für alle Fotografen - unabhängig von deren Fotokenntnissen. Ziel ist es, das beste Bild von lokalen Fotografen aus 66 Ländern zu finden.

Der zweite Platz der österreichischen National Awards geht an Isabelle Bacher für die Aufnahme „Künstler Tor Esaissen – Nordnorwegen“, der dritte an Robert Michael Brandstätter für sein Bild „Floriane“.

Die komplette Liste des offenen Wettbewerbs und der heute verkündeten Gewinner der National Awards finden Sie unter www.worldphoto.org/winners-galleries.

Sony World Photography Awards

Die von der World Photography Organisation ins Leben gerufenen Sony World Photography Awards werden 2017 zum zehnten Mal durch den Hauptsponsor Sony durchgeführt.

Jedes Jahr werden die besten zeitgenössischen Fotos des vergangenen Jahres in den vier Kategorien – Profi, Offen, Jugend und Student – ausgezeichnet. Die Gesamtsieger der Sony World Photography Awards 2017 werden am 20. April verkündet.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Kristine Bjørge, Press Department, World Photography Organisation
press@worldphoto.org / +44 (0) 20 7886 3043 / 3049

HINWEISE FÜRREDAKTEURE

  • 227’596 Bilder wurden für die 2017 Sony World Photography Awards in allen Wettbewerben eingereicht
    • Profi-Wettbewerb: 110'270 Einsendungen
    • Offener Wettbewerb: 105’692 Einsendungen
    • Jugend: 11’634 Einsendungen

Die heute bekanntgegebenen Gewinner des offenen Wettbewerbs der Sony World Photography Awards 2017 lauten:

  • Architektur - Tim Cornbill (UK)
  • Kultur – Jianguo Gong (China)
  • Bearbeitete Fotos - Lise Johansson (Dänemark)
  • Bewegung - Camilo Diaz (Kolumbien)
  • Natur - Hiroshi Tanita (Japan)
  • Porträt - Alexander Vinogradov (Russland)
  • Stillleben - Sergey Dibtsev (Russland)
  • Strassenfotografie - Constantinos Sofikitis (Griechenland)
  • Reisen - Ralph Gräf (Deutschland)
  • Wilde Tiere - Alessandra Meniconzi (Schweiz)

Die nächsten Termine der Sony World Photography Awards

  • 20. April 2017 – Award-Gala in London mit Bekanntgabe des «Photographer of the Year», der Sieger in den Profi-Kategorien sowie der Open, Youth und Student Focus Photographers of the Year
  • 21. April – 7. Mai 2017 – Sony World Photography Awards & Martin Parr - 2017 Exhibition im Somerset House, London

Über die World Photography Organisation

Die World Photography Awards, gesponsert von Sony, wurden 2007 von der World Photography Organisation (WPO) ins Leben gerufen. Die WPO ist die eine Drehscheibe für globale Initiativen im Bereich Fotografie. Sie bietet Fotografinnen und Fotografen eine Plattform, die ihnen weltweite Präsenz verschafft, und knüpfen Verbindungen, die die gesamte Fotobranche umspannen mit dem Ziel gesetzt, die Fotografie stärker ins Gespräch zu bringen. Dabei erhöhen sie das Bewusstsein und die Wertschätzung für diese Kunstform und feiern die Werke der Fotografen. Die World Photography Organisation führt verschiedenen Programme und Veranstaltungen durch, die sich über das ganze Jahr erstrecken. Zum WPO-Portfolio zählen die Sony World Photography Awards, der grösste Fotowettbewerb der Welt, sowie die internationale Fotokunst-Messen PHOTOFAIRS, die in Shanghai und San Francisco stattfinden. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.worldphoto.org

Über die Sony Corporation

Die Sony Corporation ist ein führender Hersteller von Produkten für Verbraucher und professionelle Anwender in den Bereichen Audio, Video, Foto, Spiele, Kommunikation, Schlüsselkomponenten und Informationstechnologie. Mit seinen Geschäftsfeldern Musik, Film, Computer-Entertainment und Online ist Sony einzigartig aufgestellt, um als weltweit führender Elektronik- und Entertainment-Konzern zu agieren. Im Geschäftsjahr 2015 (Ende: 31. März 2016) verzeichnete Sony einen konsolidierten Jahresumsatz von rund 72 Milliarden US-Dollar. Sony Global Website: http://www.sony.net/

Angehängte Dateien

PDF-Dokument